Fachschaft Fußball

In diesem Bereich der Website lesen Sie aktuelle Informationen über die Fachschaft Fußball des VfB 08 Lünen. Wir heißen Sie herzlich Willkommen!

Aktuelles

Erste gewinnt Derby in Alstedde.

Zweite verliert knapp gegen den FC Mekur.

Dritte verliert Derby gegen FC Brambauer.

Alt-Herren spielen Remis.

Beitrag weiterlesen

Mitgliederversammlung

Stadtmeister 2019

Überglücklich und verdient kehrten unsere Alten Herren am Samstag als Stadtmeister zur Dammwiese zurück 🏆🏆🏆.

 

Nach etwas holprigem Start mit zwei unentschieden gegen FC Brambauer und BW Alstedde, steigerte sich der VfB von Spiel zu Spiel.

Es folgten zwei Siege gegen Niederaden und BV Lünen. Als Gruppensieger ging es im Halbfinale gegen den SV Preußen Horstmar. Nach 10 min. stand es 3:3, also musste die Entscheidung im 9m schießen fallen. Peter Schmidt hielt zwei 9m und führte sein Team damit ins Endspiel gegen den Lüner SV.

In einem hochklassigen Finale setzen sich die alten Herren vom VfB Lünen verdient die Stadtmeisterkrone auf.

Der Lüner SV war nach dem verlorenem Finale so geschockt das sie dachten sie hätten 2:3 verloren ‼😂

Das Endspiel gewannen wir aber mit 4:3.😂😂😂

Leute , da ist das Ding🏆 Stadtmeister 2019👍

Trainerteam verlängert bis 2020

In seiner ersten Amtshandlung konnte unser neuer Sportdirektor Sascha Kusserow die Verträge von Mark Bördeling und Daniel Skubich bis 2020 verlängern.

Verlängern bis 2020. Mark Bördeling (li.) und Daniel Skubich (re.)

„Wenn sich alle Parteien sehr wohl fühlen, geht das manchmal schnell. Der Verein ist nicht unzufrieden mit uns und dass wir uns selbst wohl fühlen, haben wir ja schon öfter gesagt. Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Es macht unheimlich Spaß, hier zu arbeiten“ sagte das Duo.

Manfred Tapken (sportlicher Leiter der 1.Mannschaft) bleibt dem Verein ebenfalls weiterhin treu. „Wir wollen hier etwas entwickeln. Da sind wir heiß drauf und der Verein ist es auch“ sagte Tapken.

Auch Sascha sieht die Entwicklung beim und Rund um dem VFB in Zukunft groß. „Hier entsteht etwas richtig Großes: Die neue Halle und einige neue, innovative Ideen sorgen für Aufbruchsstimmung, die man bei Fans, Spielern, Mitgliedern und Sponsoren deutlich spüren kann“ sagte er.

Bei uns herrscht also frühzeitig Klarheit. Die Kaderplanung laufen ebenfalls auf Hochtouren.

„Da haben wir sicherlich einige sehr interessante Eisen im Feuer. Junge, entwicklungsfähige Spieler mit Stallgeruch ist unser Anforderungsprofil. Auch da können wir in den nächsten Tagen sicherlich erfreuliche Nachrichten überbringen“

Bis dahin heißt es weiterhin: Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten…

Kusserow neuer Sportdirektor

Der VfB Lünen rüstet in seiner Führungsriege auf. Sascha Kusserow, Gründer des Fördervereins des VfB Lünen, redet künftig auch im Hauptverein ein großes Wörtchen mit. Der 43-Jährige ist ab sofort Sportdirektor der Süder und soll den bisherigen Sportlichen Leiter, Manfred Tapken, der sich nun nur noch um die erste Mannschaft kümmert, entlasten.

#lünensüderjungs

„Jugendarbeit verschlafen“

Kusserow gehört schon seit vielen Jahren zur VfB-Familie, ist mit dem Verein verwurzelt. Sein Aufgabenbereich betrifft den Senioren- aber auch den Juniorenbereich. Vor allem die Arbeit mit dem Nachwuchs liegt Kusserow am Herzen. „Die Jugendarbeit haben wir in den letzten Jahren total verschlafen. Da sind uns die anderen Vereine davongezogen. Wir werden ein riesiges Augenmerk darauf setzen, dass wir alle Jugendmannschaften besetzen. Dafür nehmen wir auch ein paar Euro in die Hand“, sagt Kusserow.

Aufstieg in die Bezirksliga als Ziel

Die erste Mannschaft sieht der Sportdirektor mittelfristig in der Bezirksliga. „Ich sehe uns da in diesem Jahr zumindest schon in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga“, sagt Kusserow. Der VfB steht in der Kreisliga A2 Dortmund mit 40 Punkten aktuell auf dem ersten Tabellenplatz, hat aber ein Spiel mehr auf dem Konto, als der punktgleiche Tabellenzweite Lüner SV II.

Maik Küchler kommt

Damit die Süder zum Ende der Hinrunde zumindest Platz zwei verteidigen, hat Kusserow mit seinem Team personell noch einmal nachgerüstet. Angreifer Maik Küchler stößt vom Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar zum VfB. Von zwei Spielern trennt sich der A-Ligist hingegen. Matthias Zymny (Ziel unbekannt) und Lukas Köster (TV Brechten) schnüren künftig nicht mehr für den VfB die Schuhe.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vor

Zum Seitenanfang